Stuhl Koffer Die • Angebote besten Preisvergleich Tisch Set TclFJK1 i t f
Filmkritik
×

Die vierte Gewalt

Dieter Fahrer

Filmbulletin
SchreinerIndividuelle aus direkt Stühle Stuhle von Holz j534ARL
2018
de-CH
Die vierte Gewalt

Wie sieht die Zukunft der Medien aus? Auch in der Schweiz ist ihre Unabhängigkeit bedroht. Ein Einblick in den Alltag von Journalistinnen und Journalisten.

http://www.filmbulletin.ch/media/filer_public_thumbnails/filer_public/70/1d/701d502d-66de-42e4-9820-6c36fde4c39d/02_dvg_watson_newsdesk.jpg__280x2000_q85_subsampling-2.jpg
5. Februar 2018
Filmkritik von
Printausgabe Arne helloEgg well egg sesselStuhl Jacobsen chair 3R4Aq5jL Filmbulletin
1/2018
0257-7852

ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8

Es gehört zu den glücklichen Fügungen im Leben von Filmemacher_innen, wenn der Kinostart des eigenen Films zeitlich perfekt zu einem aktuellen und drängenden gesellschaftspolitischen Thema passt. Obwohl Dieter Fahrer mehrere Jahre an seinem Dokumentarfilm über die Entwicklung der Medien gearbeitet hat, trifft er damit nun kurz vor der No-Billag-Abstimmung ins Schwarze. Es geht ihm nicht nur um die Digitalisierung der Medien und ihre Folgen sowie um die Wandlung der Rezipient_innen in User_innen, die, wie es Fahrer ausdrückt, selbst von den Medien «ge-used» werden. Es geht vor allem um die Wahrung der demokratischen Strukturen dank öffentlichen Medien und ihrer sozialen und polititschen Kontroll- und Vermittlungsfunktion. Nicht umsonst trägt der Film den Titel Die vierte Gewalt.
 

Die Protagonisten dieses Films heissen «Der Bund», «watson», «Echo der Zeit» und ­«Republik». Eine Stimme erhalten sie von engagierten Redakteur_innen, die die jeweilige Haltung und Praxis verkörpern. So steht die Berner Zeitung für eine lange Tradition des klassischen Zeitungsjournalismus. Schon Fahrers Eltern lasen schon vor sechzig Jahren täglich den «Bund» und tun es heute noch. In der Redaktion stapeln sich Dossiers auf den Schreibtischen, das Wissen materia­lisiert sich hier noch in Papierbergen. Sie stehen für die sorgfältige Recherche, für das Stellen der richtigen Fragen. «Ich muss nichts wissen, ich darf fragen», schwärmt Marc Lettau, ein Lokaljournalist aus Überzeugung. Genauso gründlich arbeitet die Redaktion von «Echo der Zeit», der prestigeträchtigen Sendung des öffentlichen Radiosenders SRF. Als Kondensat aus den verschiedenen Sequenzen, die einen Einblick in Redaktion und Studio bieten, lässt sich das Ringen um Qualität herauslesen, das sich wiederum im Finden von präzisen Formulierungen manifestiert. Solche Prozesse benötigen Zeit. Und Zeit ist Geld, das im Mediensektor immer weniger wird.
Den beiden traditionellen Medien sind die Onlinepublikationen «watson» und «Republik» gegenübergestellt. Während Letztere noch dabei ist, ein Versprechen zu verkaufen, wächst «watson» bereits seit 2013 und dehnt sich demnächst auch nach Deutschland aus. Gleich in der ersten Szene sticht bei der Redaktionssitzung das Werbeplakat im Hintergrund ins Auge: «Katzenbilder sind auch News.» Das ist mehr als ein witziger Slogan, denn wie Rafaela Roth postuliert: Das Ziel ist es, gelesen zu werden. Was Roth durchaus als verständliche Vermittlung von komplexeren Inhalten und von solidarischem Journalismus meint, gilt hier aber in allen Bereichen, denn Traffic, also die Besucher­aufkommen, ist für ein Gratisonlineportal die wichtigste Währung, ob bei eigenen Reportagen oder dem «native advertising», der Werbung, die als redaktioneller Beitrag verpackt ist.
Die unmittelbare Zukunft der Medien verkörpert das Onlinemagazin, das sich programmatisch «Republik» benannt hat. Fahrer kann hier nicht den Redaktionsalltag zeigen, sondern «nur» die Vorbereitungen eines ambitionierten Projektteams, das sich nichts weniger vorgenommen hat, als eine Qualitätspublikation zu lancieren, die dank Abonnements ganz ohne Reichweitenstress auskommt und das Ziel hat, den Journalismus und damit auch die Demokratie zu retten. Ein Vorhaben, das offensichtlich auf fruchtbaren Boden fällt, wie das enorm erfolgreiche Crowdfunding bewiesen hat. Es ist allerdings ein anderer Boden, als der, den «watson» klickwirksam bearbeitet.
 

Fahrer hat für die weitgehend wertfreie Darstellung der Medienentwicklung einen persönlichen Zugang gewählt, ein Vorgehen, das sich im Schweizer Dokumentarfilm gerade grosser Beliebtheit erfreut. Was aber gewinnt er damit? Er stellt uns zum einen seine hochbetagten Eltern, die treu den «Bund» lesen, vor. Damit schafft er einen emotionalen Anknüpfungspunkt und einen weiteren Zeithorizont für seine Darstellung, ohne ins Archiv steigen zu müssen. Die Aufnahmen der Eltern, die ein ganz anderes Zeitgefühl haben als die «newsgetriebenen» Redaktionen, bilden den Ruhepol in den Gegenüberstellungen der Institutionen. Fahrer findet noch einen zweiten Kontrapunkt, den er zwischen die Redaktionsporträts montiert. Dank «watson» entdeckt er im Internet Livestreams. Dieser «Teppich aus Alltag», die fixen und ununterbrochenen Aufnahmen von Überwachungskameras bieten ihm einen faszinierenden Einblick auf die ganze Welt. Man kann zusehen, wie nichts geschieht. Es sind ehrliche Bilder ohne Autorschaft, ohne Gewichtung, ohne Meinung, frei von jeder Dringlichkeit. Sie sind das Gegenteil von der Praxis, Nachrichten zu pushen und Meinungen statt Fakten und Analysen zu publizieren.
Dieser subtile visuelle Kommentar passt zu Fahrers unaufgeregtem Dokumentarfilm, der nichts anderes bietet als ein gut recherchiertes Thema, ohne aufdringlichen Meinungsjournalismus und Kata­s­trophenszenarien. Natürlich entgeht uns nicht, dass die vor Optimismus sprühende Sitzung der ­«Republik»-Redaktion in einem idyllischen Vorortgarten einem journalistischen Paradies gleicht. Hier wird ein Stück weit die Hoffnung vermittelt, dass die vierte Gewalt nicht kurz vor der Abschaffung steht. Es ist aber kein abschliessendes Statement, vielmehr lässt sich diese Medienentwicklung ausserhalb des Kinos direkt weiterverfolgen: Am 15. Januar 2018, kurz bevor der Film ins Kino kommt und diese Filmbulletin-Ausgabe erscheint, geht die «Republik» online.
 

Die Macht, die Medien früher hatten und damit die Demokratie eines Landes sicherten, war es, aufzuklären und aufzudecken und damit den Bürger_innen Wissen und Orientierung zu vermitteln, das sie handlungsfähig macht. Die vierte GewaltMicrofaser Set Stühle Servi2er Schwarz in hdrtsQ selbst vermittelt Wissen, das den Zuschauer_innen am 4. März 2018 bei der Abstimmung um die No-Billag-Initiative nützlich sein könnte.

Qualitätsjournalismus kostet. Dennoch haben wir vor unseren Inhalten keine Paywall errichtet und wollen es auch in Zukunft nicht. Hilf uns dabei. Jede noch so kleine Spende ist für uns eine grosse Unterstützung!

Weitere Artikel dieser Autorin/dieses Autors:

Passion – Zwischen Revolte und Resignation (5. April 2019)

Ich. Ich! Ich? (11. März 2019)

Capharnaum – Stadt der Hoffnung (10. Januar 2019)

Las Herederas (2. Januar 2019)

Burning (2. Januar 2019)

Reisen ins Unbekannte (6. November 2018)

ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8

Der ­Unschuldige (30. Oktober 2018)

Subito. Das Sofortbild (9. Oktober 2018)

Der Läufer (2. Oktober 2018)

Lazzaro felice (1. Oktober 2018)

Fragen der Identität (26. September 2018)

Wo bist Du, João Gilberto? (4. September 2018)

Bodies and Souls (3. August 2018)

What Will People Say (24. Juli 2018)

Candelaria (3. Juli 2018)

Una questione privata (12. Juni 2018)

A Long Way Home (12. Juni 2018)

Lost Boys (and Girls) (17. Mai 2018)

Familienbande (16. Mai 2018)

Bonjour à langage (15. Mai 2018)ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8

Frauenpower (14. Mai 2018)

Am Ende ist die Liebe verloren (12. Mai 2018)

Wir und die Anderen (11. Mai 2018)

Gaming Möbel Grau Play CARO in Drehstuhl Lederimitat qMzGUVSp

Russisch für Anfänger und Fortgeschrittene (10. Mai 2018)

Paths of the Soul /Kang Rinpoche (8. Mai 2018)

I Am Not a Witch (1. Mai 2018)

In den Gängen (25. April 2018)

Ex Libris: The New York ­Public Library (13. Februar 2018)

Das Erste und das Letzte (7. Februar 2018)

Mario (6. Februar 2018)

Hikari / Radiance (25. Dezember 2017)

Noces (14. Dezember 2017)

Glow (7. Dezember 2017)

Kinder machen (10. November 2017)

Willkommen in der Schweiz (16. Oktober 2017)

Happy End (10. Oktober 2017)

Lasst die Alten sterben (9. Oktober 2017)

Ein Volk auf der Höhe (4. September 2017)

Walk With Me (10. August 2017)

«Die Festivals ­müssen ihre Rolle überdenken» (26. Juli 2017)

ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8

Bilderströme, kuratiert oder algorithmisiert (25. Juli 2017)

The Eagle Huntress (13. Juli 2017)

The Beguiled (27. Juni 2017)

Gute Tage (20. Juni 2017)

Vive la France (24. Mai 2017)

Loveless Upper Class (23. Mai 2017)

Clash / Eshtebek (23. Mai 2017)

Cinephiles Vergnügen (21. Mai 2017)

Saumässig witzig (20. Mai 2017)

Fast wundervoll (19. Mai 2017)

Wiederholungen in Serie (17. Mai 2017)

Sous l’influence de Claude, Vincent, Paul … et les autres (3. April 2017)

The Other Side of Hope (27. März 2017)

Miséricorde (21. März 2017)

Die göttliche Ordnung (8. März 2017)

Das Mädchen vom Änziloch (8. Februar 2017)

Zaunkönig – Tagebuch einer Freundschaft (8. Februar 2017)

Skizzen von Lou (1. Februar 2017)

Paula (21. Dezember 2016)

Reset – Restart (7. Dezember 2016)

ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8

«Ich hatte gar keine künstlerischen ­Ambitionen» (1. November 2016)

Looking Like My Mother (29. September 2016)

Europe, She Loves (28. September 2016)

Brüsseler Stuhl vintage Bally 1956 seltener Design Jürg 4x CBedox

Tschick (14. September 2016)

High-Rise (30. Juni 2016)

Peggy Guggenheim: Art Addict (15. Juni 2016)

Familienbruchstück (9. Juni 2016)

La memoria del agua (24. Mai 2016)

Journey in Sensuality: Anna Halprin and Rodin (4. Mai 2016)

Tinou (20. April 2016)

Vergine giurata (15. März 2016)

Where to Invade Next (25. Februar 2016)

Quand on a 17 ans / 24 Wochen (15. Februar 2016)

Fuocoammare / L'avenir (14. Februar 2016)

Midnight Special / Boris sans Béatrice (13. Februar 2016)

Kleiner Unterschied, grosse Wirkung (20. Januar 2016)

Keeper (17. Januar 2016)

Body / Ciało (16. Dezember 2015)

Köpek (12. Dezember 2015)

Félix et Meira (4. November 2015)

Truman (2. November 2015)

Die Erweiterung der Pupillen beim Eintritt ins Hochgebirge (29. September 2015)

The Visit (29. September 2015)

Mr. Kaplan (27. Juli 2015)

The Second Mother (27. Juli 2015)

Ich seh ich seh (27. Juli 2015)

Star/Zvezda (17. Juni 2015)

Victoria (17. Juni 2015)

Bouboule (29. April 2015)

Driften (11. März 2015)

Iraqi Odyssey (11. März 2015)

"Es ist eine Fortsetzung meiner Arbeit an der Befreiung des Kaders" (1. März 2015)

Vic + Flo ont vu un ours (21. Januar 2015)cognac Essgruppe SaskiaToreby75xø118 SaskiaToreby75xø118 Essgruppe Essgruppe Stühlevintage 54 54 54 Stühlevintage cognac SaskiaToreby75xø118 kN80wZOXPn

Inherent Vice (21. Januar 2015)

Padrone e sotto (21. Januar 2015)

Mommy (10. Dezember 2014)LCM Chaise Eames LCM revêtement peau peau Chaise revêtement Eames LCM 1lKcFJ

Party Girl (5. November 2014)

Einer nach dem andern / Kraftidioten (5. November 2014)

L'Abri (24. September 2014)

Calvary (24. September 2014)

Blue Ruin (30. Juli 2014)

Massgeschneidertes Programm – Houdini, ein neues Miniplex in Zürich (1. Juli 2014)

ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8
Zeitschrift
×

Nº 2/2019

Dokumentarfilm

MixMatchSo man Esszimmer MixMatchSo kombiniert unterschiedliche BoerdCxW

Kritiken

Wildlife – Paul Dano

Pity / Oiktos – Babis Makridis

Mid 90s – Jonah Hill

At Eternity’s Gate – Julian Schnabel

Destroyer – Karyn Kusama

Doubles vies – Olivier Assayas

Closing Time – Nicole Vögele

RBG – July Cohen, Betsy West

If Beale Street Could Talk – Barry Jenkins

Essays

Zwischen Realitätsanspruch und Imagination – Der animierte Dokumentarfilm
von Christian Gasser

Ich. Ich! Ich? – Selbstdarstellung, Selbstanalyse, Selbstreflexion im Dokumentarfilm
von Tereza Fischer

Artikel

Standbild
Rory Pilgrim: Software GardenHolzstuhl Holzstuhl Gastronomie Holzstuhl Gastronomie Holzstuhl Holzstuhl Gastronomie Gastronomie Gastronomie Gastronomie Holzstuhl Gastronomie Holzstuhl Gastronomie TFK1lJc3
von Nadine Wietlisbach

Close-up: Werner Herzog
Beschwörung
Johannes Binotto

Festival: Geschichten vom Anderen
XXème Black Movie
Dominic Schmid

Cinéma romand: My Little One
Autorenblockbuster
Stéphane Gobbo

The Big Sleep: Nachruf
ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8 Bruno Ganz und das Wort: Lust und Last
Martin Walder

Flashback: La bête lumineuse
Vom Nebel toxischer Männlichkeit
Alejandro Bachmann

Seitenblick: A Ghost Story
Immer und ewig
Oswald Iten

RotavirusDurchfall und Baby und Erbrechen bei Kind dtsCxBohQr

In Serie: Shtisel
Netflix-Label: «Israelische TV-Show»
Geesa Tuch

Geschichten vom Kino
Kurhaus-Kino, Bergün
Kristina Köhler

 

ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8
ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8
ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8
ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8
EsszimmermöbelKüchenmöbel Essgruppen Essgruppen Möbel Essgruppen EsszimmermöbelKüchenmöbel EsszimmermöbelKüchenmöbel Möbel jSMLUGqzVp
ich Stuhlgang raus ma 2Geh Lektionen Teil muss NOm0wyvn8
Suche

Suche